"Napalm Girl" des Vietnamkrieges wird in Dresden geehrt

Unesco-Botschafterin Kim Phuc Phan Thi

"Napalm Girl" des Vietnamkrieges wird in Dresden geehrt

Die Unesco-Botschafterin Kim Phuc Phan Thi wird mit dem Dresdner Friedenspreis ausgezeichnet.

Die 55-Jährige ging als "Napalm Girl" des Vietnamkrieges ins kollektive Gedächtnis ein. Ein Foto, das sie 1972 als Neunjährige nackt und schreiend mit von Napalm verbrannten Wunden zeigt, ging um die Welt. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird der Preisträgerin vom Verein Friends of Dresden Deutschland verliehen. Zur Begründung heißt es, Kim Phuc werde als internationale Friedensaktivistin für ihren unermüdlichen Einsatz für Versöhnung und Vergebung geehrt. Noch immer leide sie an den Folgen der im Krieg zugefügten Verletzungen. Kim Phuc Phan Thi lebt heute in Kanada. Sie ist Botschafterin für die Kulturorganisation der Vereinten Nationen und gründete eine Stiftung für vom Krieg versehrte Kinder.

Stand: 11.02.2019, 10:11