Kraftclub bei einem Geheimkonzert auf der Reeperbahn im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2022

Jüngere wollen Geschlechter-ausgewogene Festivals

Stand: 22.09.2022, 12:39 Uhr

Für junge Menschen ist es zunehmend wichtig, dass in Musikprogrammen und bei Festivals Frauen und Männer etwa gleich vertreten sind.

Das hat eine Studie zur Geschlechtervielfalt bei Musikangeboten ergeben. Sie wurde beim Reeperbahn-Festival in Hamburg vorgestellt. Demnach achten junge Leute beim Kauf von Musik oder Festival- und Konzerttickets im Vergleich zu Älteren stärker darauf, ob es dort ein Gleichgewicht zwischen Künstlerinnen und Künstlern gibt. Bei rund 40 Prozent der 16- bis 29-Jährigen beeinflusst die Geschlechtergerechtigkeit sogar die Kaufentscheidung für ein Ticket. Bei den 30- bis 49-Jährigen interessiert dieser Aspekt deutlich weniger. Beim Hören von Musik im Radio oder bei Streamingdiensten interessierte die Ausgewogenheit zwischen Männern und Frauen in beiden Altersgruppen fast ein Drittel der Befragten.

Frauen in Musikbranche sind unterrepräsentiert

WDR 3 Resonanzen 20.09.2022 08:21 Min. Verfügbar bis 20.09.2023 WDR 3


Download