Museumsplatz in Bottrop nach Anni Albers benannt

Anni und Josef Albers bei ihrer Ankunft in New York am 25.11.1933

Museumsplatz in Bottrop nach Anni Albers benannt

Der Platz vor dem Josef-Albers-Museum Quadrat Bottrop ist ab sofort nach der Ehefrau des Künstlers benannt.

Er heißt jetzt offiziell Anni-Albers-Platz. Die Stadt Bottrop erklärte, damit erhalte die Künstlerin und großzügigen Spenderin ein ehrendes Andenken. Anni Albers ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie begann als Weberin am Bauhaus, wo sie ihren Mann Josef Albers kennenlernte. Das Paar emigrierte 1933 nach der «Machtergreifung» der Nationalsozialisten in die USA. Zeitlebens beschäftigte sich die Künstlerin mit Weberei, Textildesign und Drucktechniken.

Stand: 26.01.2021, 18:49