Museums-Architekt versteht Kritik an Baukosten

Das Modell des Siegerentwurfs des Basler Architekturbüros Herzog und de Meuron.

Museums-Architekt versteht Kritik an Baukosten

Der Architekt des umstrittenen Museums der Moderne in Berlin, Jacques Herzog, hat sich in die Debatte über die Baukosten eingeschaltet.

Herzog sagte bei einer Diskussion, dass er die Kritik an dem 450-Millionen Euro teuren Projekt verstehen kann. Es könne aber nicht billiger gebaut werden. Herzog schlug deswegen eine Plattform vor, auf der international verglichen werden könne, welche Kosten für ähnliche Projekte entstehen. Der Bundestag hatte die Finanzierung für das Museum der Moderne bestätigt, das ursprünglich etwa die Hälfte kosten sollte.

Stand: 20.11.2019, 08:02