Londoner Museen öffnen wieder

Außenansicht der National Gallery in London.

Londoner Museen öffnen wieder

In England bereiten sich die Museen nach drei Monaten Corona-Zwangspause auf die Wiedereröffnung vor.

Als erste hat die Nationalgalerie in London ihr Hygiene- und Abstandskonzept vorgestellt. Der Eintritt ist nur mit Maske möglich, Besucher müssen sich für eine von drei vorgegebenen Routen entscheiden. Große weiße Pfeile auf dem Boden markieren die Laufrichtung und sollen dafür sorgen, dass überall zwei Meter Abstand eingehalten werden.

Damit Kunstinteressierte sich nicht zu sehr knubbeln, sind mehrere Meisterwerke - unter anderem von van Dyck und Rembrandt - in größeren Sälen neu gehängt worden. Die große Tizian-Ausstellung, die im März erst drei Tage vor der Corona-Schließung eröffnet worden war, ist bis Mitte Januar verlängert worden.

Stand: 06.07.2020, 07:46