Zauberwürfel-Mona-Lisa in Paris versteigert

Mona Lisa aus 330 Zauberwürfeln.

Zauberwürfel-Mona-Lisa in Paris versteigert

Eine Mona Lisa aus Zauberwürfeln hat bei ihrer Versteigerung in Paris 480.000 Euro erbracht.

Laut dem Auktionshaus Artcurial war der Preis für das Werk "Rubik Mona Lisa" des französischen Künstlers Invader damit etwa vier Mal so hoch wie vorher geschätzt. Invaders Mona Lisa ist aus fast 330 Zauberwürfeln zusammengesetzt. Der Künstler heißt eigentlich Franck Slama und hat sich auf den sogenannten "Rubikubismus" spezialisiert: Er stellt Meisterwerke der Kunst mit Zauberwürfeln nach. Das Spiel mit den bunten Plastikwürfeln geht auf den ungarischen Designer Ernö Rubik zurück und war in den 1980er Jahren besonders beliebt. Abgesehen von der Mona Lisa hat Invader unter anderem das "Frühstück im Grünen" von Edouard Manet oder den "Ursprung der Welt" von Gustave Courbet so verfremdet. Sein Werk wird weltweit in Ausstellungen präsentiert.

Stand: 24.02.2020, 11:11