Karikaturen-Streit: Iran bestellt französischen Botschafter ein

: Ein Demonstrant hält ein mit einem Schuhabdruck gestempeltes Bild des französischen Präsidenten Macron während einer Demonstration gegen diesen vor der französischen Botschaft in der Hand (26.10.2020).

Karikaturen-Streit: Iran bestellt französischen Botschafter ein

Wegen der Haltung Frankreichs zu Mohammed-Karikaturen hat der Iran den französischen Botschafter in Teheran einbestellt.

Das iranische Außenministerium teilte anschließend mit, dass man jegliche Beleidigung des Propheten aufs Schärfste verurteile. Als Beleidigung sehe man auch die Aussage des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der die Veröffentlichung von religionskritischen Karikaturen von der Meinungsfreiheit gedeckt sieht. Entsprechend hatte sich Macron bei der Gedenkfeier für den ermordeten französischen Geschichtslehrer Samuel Paty geäußert.

Stand: 27.10.2020, 10:23