Aus für Pelze auf Laufsteg

Aus für Pelze auf dem Laufsteg

Aus für Pelze auf Laufsteg

Die Luxus-Modemarken Saint Laurent und Brioni wollen keine echten Pelze mehr verarbeiten.

Das hat der französische Mutterkonzern Kering mitgeteilt und damit auf jahrelange Kritik von Tierschzutzverbänden reagiert. Andere Marken wie Gucci, Armani und Hugo Boss hatten Pelze schon zuvor aus ihren Kollektionen verbannt. Tierschützer forderten den Luxuskonzern LVMH auf, jetzt nachzuziehen. Zum Konzern gehören zum Beispiel Louis Vuitton und Dior, die nach wie vor Pelze in der Kollektion haben.

Stand: 24.09.2021, 15:59