Miró-Ausstellung wegen Fälschungsverdacht abgesagt

Plakat von Joan Miró zur Fußballweltmeisterschaft 1982 in Spanien

Miró-Ausstellung wegen Fälschungsverdacht abgesagt

In München ist eine Ausstellung mit Druckgrafiken des spanischen Künstlers Joan Miró abgesagt worden, weil es Zweifel an der Echtheit der Kunstwerke gibt.

Laut einer Sprecherin des Münchner Künstlerhauses ist bei einigen der zur Ausstellung vorgesehenen Werke nicht sicher, ob sie original oder gefälscht sind. Das Ausstellungshaus wollte von morgen an 90 handsignierte Einzelblätter und 15 historische Plakate zeigen. Als die Organisatoren die Rechte dafür einholen wollten, hatte die Erbengemeinschaft Succesió Miró im spanischen Palma de Mallorca Zweifel an der Echtheit einzelner Grafiken angemeldet. Noch ist aber nicht sicher, ob der Fälschungsverdacht begründet ist.

Stand: 23.07.2019, 16:01