Künstlerin Marisa Merz mit 93 gestorben

Die Künstlerin Marisa Merz bei der Auszeichnung mit dem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk in Venedig 2013

Künstlerin Marisa Merz mit 93 gestorben

Die italienische Künstlerin Marisa Merz ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Das meldet die Zeitung "La Republica".

Die Bildhauerin war Ende der 60er Jahre die einzige weibliche Vertreterin der Künstlerbewegung "Arte Povera": unter "armer Kunst" wurde das Arbeiten mit alltäglichen Materialien verstanden. Marisa Merz war berühmt für ihre Installationen aus Wachs, Ton und Kupferdraht. Sie stand jedoch jahrzehntelang im Schatten ihres berühmten Mannes, des 2003 verstorbenen Künstlers Mario Merz. Marisa Merz nahm 1982 und 1992 an der documenta in Kassel teil. 2013 erhielt sie den Goldenen Löwen der Biennale von Venedig für ihr Lebenswerk.

Stand: 21.07.2019, 17:48