Symbolbild: Rückansicht eines Menschen, der ein T-Shirt mit der Aufschrift "Maria 2.0" trägt.

Maria 2.0 kritisiert Ex-Papst Benedikt

Stand: 25.01.2022, 13:01 Uhr

Die katholische Frauenbewegung Maria 2.0 hat sich kritisch über den ehemaligen Papst Benedikt XVI. geäußert.

Sein Eingeständnis einer Falschaussage für ein Gutachten zum sexuellen Missbrauch sei unzureichend, sagte die Initiatorin der Reformgruppe, Lisa Kötter, in einem Zeitungsinterview. Das ganze Lügengebäude des alten Mannes stürze jetzt zusammen. Kötter kritisierte Benedikt auch dafür, dass er die Schuld an der falschen Aussage auf die redaktionelle Bearbeitung seiner Stellungnahme geschoben habe. Positiv bewertet sie, dass Menschen in der Kirche inzwischen weniger Angst haben, Kritik zu äußern. Das zeige auch das aktuelle öffentliche Outing von queeren kirchlichen Mitarbeitenden.