Deutsche Koproduktion bekommt den "Lux"

Alexander Nanau wurde letztes Jahr für seinen Dokumentarfilm "Colectiv" mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet (screengrab)

Deutsche Koproduktion bekommt den "Lux"

Die deutsche Koproduktion "Kollektiv - Korruption tötet" hat den europäischen Lux-Publikumspreis gewonnen.

Die Auszeichnung wurde dem deutsch-rumänischen Regisseur Alexander Nanau heute (9.6.2021) in Straßburg überreicht. Die Dokumentation handelt von einer Brandkatastrophe in einem Bukarester Musikclub, bei der 2015 viele Menschen ums Leben kamen. Der Film thematisiert unter anderem Versäumnisse der Behörden und Korruption im rumänischen Gesundheitssystem. Der Lux-Preis des Europaparlaments und der Europäischen Filmakademie wird in diesem Jahr zum ersten Mal als Publikumspreis vergeben. Neben den Abgeordneten des Europaparlaments konnten auch Bürgerinnen und Bürger der EU ihre Stimme dazu abgeben.

Stand: 09.06.2021, 17:15