Wechsel an der Spitze der Litcologne

Rainer Osnowski.

Wechsel an der Spitze der Litcologne

Die Geschäftsführung des Kölner Literaturfestivals Litcologne stellt sich neu auf. In Zukunft wird Rainer Osnowski der alleinige Geschäftsführer sein, Werner Köhler und Edmund Labonté scheiden aus der Führung aus.

Köhler und Labonté wollen sich in Zukunft anderen Aufgaben widmen, bleiben der Litcologne aber nach eigenen Angaben erhalten. Das Festival sprach am Donnerstag (14.11.2019) von einem ganz normalen Vorgang.

Werner Köhler erklärte, er freue sich auf die vor ihm liegende terminfreie Zeit, in der er sich intensiver auf seine schriftstellerische Arbeit konzentrieren möchte. Edmund Labonté äußerte sich ähnlich: Nach 20 gemeinsamen Jahren sei es jetzt noch einmal Zeit für etwas Neues.

Am Programm des Literatur-Events werde sich nichts ändern, hieß es.

Stand: 14.11.2019, 14:21