Bischöfe stoppen Jugendbuch-Preisvergabe

Bischöfe stoppen Jugendbuch-Preisvergabe

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die geplante Vergabe des katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises gestoppt, weil im vorgeschlagenen Buch auch eine Transgender-Person zu Wort kommt.

Das widerspreche den Statuten der Preisvergabe. Eine zehnköpfige Jury unter Leitung von Weihbischof Robert Brahm hatte das Buch "Papierklavier" von Elisabeth Steinkellner nominiert. Weil die Jury sich nach der Ablehnung durch die Bischofskonferenz weigert, ein Ersatzbuch vorzuschlagen, wird der katholische Kinder- und Jugendbuchpreis in diesem Jahr nicht vergeben.

Stand: 10.05.2021, 07:54