Klimaaktivisten kleben an "Sixtinischer Madonna"

Klimaaktivisten kleben an "Sixtinischer Madonna"

Stand: 23.08.2022, 15:24 Uhr

Um gegen die deutsche Klimapolitik zu protestieren, haben sich zwei Aktivisten mit Sekundenkleber an die weltberühmte "Sixtinische Madonna" von Raffael in der Dresdner Gemäldegalerie geklebt.

Ein Foto auf Twitter zeigt die beiden Aktivisten mit den Händen am Bilderrahmen des berühmten Gemäldes.

Der 28-jährige Mann und die 21-jährige Frau gehören zur Initiative "Letzte Generation". In einem Statement heißt es, sie wollten mit der Aktion auf die weltweit voranschreitende Klimakatastrophe aufmerksam machen. Sie sei "unignorierbar" und werde "alles, was uns lieb ist", zerstören.

Die "Sixtinische Madonna" ist eines der berühmtesten Gemälde der Dresdner Galerie Alte Meister im Zwinger. Nach den Worten der Aktivistin ist sie "ein starkes Symbol: Maria und Jesus blicken mit Furcht in die Zukunft" – das passe zum nahenden Klimakollaps.