Als einer der letzten Kreml-kritischen Sender hat Doschd TV seinen Betrieb eingestellt, 03.03.2022.

Lettland entzieht russischem Sender die Lizenz

Stand: 06.12.2022, 14:08 Uhr

Lettland hat dem führenden russischen Oppositionssender die Lizenz entzogen.

Begründung der zuständigen Behörden ist die Bedrohung der nationalen Sicherheit und der öffentlichen Ordnung. Lettland hatte dem Sender Doschd im Juni eine Lizenz erteilt, nachdem der TV-Anbieter in Russland seinen Betrieb eingestellt hatte. Der Oppositionssender hatte sich eigentlich durch seine Kritik am Kreml und dem Krieg gegen die Ukraine einen Namen gemacht. Zuletzt hatte Doschd aber einen Appell zur Unterstützung der russischen Armee ausgestrahlt. Das sorgte für massive Kritik. Der Sender hatte sich öffentlich entschuldigt.