Ein Porträt der russischen Schriftstellerin Maria Stepanova.

Leipziger Buchpreis für Russin Maria Stepanova

Stand: 07.12.2022, 11:21 Uhr

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2023 geht an die russisch-jüdische Lyrikerin Maria Stepanova.

Sie bekommt den Preis für ihren Gedichtband "Mädchen ohne Kleider". In der Begründung der Jury heißt es, Maria Stepanova verhelfe dem nicht-imperialen Russland zu einer literarischen Stimme, die es verdiene, in ganz Europa gehört zu werden.

Die 1972 in Moskau geborene Autorin lebt derzeit im deutschen Exil. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse im April 2023 im Gewandhaus verliehen. Er gehört zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland.