Laurent Hilaire, Direktor des Bayerischen Staatsballetts, wärend der Saisonvorstellung Bayerische Staatsoper für die Jahre 2022/2023.

Moskauer Ballettdirektor wechselt nach München

Stand: 05.05.2022, 14:35 Uhr

Der Ballettdirektor des Stanislawski- und Nemirowitsch-Dantschenko Musiktheaters in Moskau, Laurent Hilaire, geht zum 9. Mai zum Bayerischen Staatsballetts an der Bayerischen Staatsoper.

Laut Kunstminister Markus Blume tritt Hilaire als neuer Direktor die Nachfolge von Igor Zelensky an. Zelensky hatte Anfang April seinen Rücktritt erklärt - aus persönlichen Gründen. Er war in die Kritik geraten, weil er sich nicht öffentlich vom russischen Angriffskrieg in der Ukraine distanziert hatte. Die Staatsoper hofft, ihr internationales Ansehen unter Hilaire weiter steigern zu können. Der gebürtige Franzose wird in Fachkreisen besonders für seine kommunikative und wertschätzende Führungskultur geschätzt.