Umstrittene Kunstinstallation wird abgebaut

Stadt Görlitz darf Kunstwerk demontieren

Umstrittene Kunstinstallation wird abgebaut

Nach wochenlangem Streit um das Kunstwerk "Kulisse" vor der alten Stadthalle in Görlitz wird die Installation aus der Ausstellung "Görlitzer Art" entfernt.

Die Dresdner Künstlerin Lisa Maria Baier wollte sie im Laufe des Dienstags (28.09.2021) abbauen. Das Werk thematisiert Frauenrechte und die Debatte um Abtreibung im Nachbarland Polen. Die Stadt wirft Baier vor, sich nicht an den ausgewählten Entwurf gehalten zu haben, der Görlitz als internationalen Drehort zum Thema hatte. Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hatte dieses Vorgehen bestätigt. Das Kunsthaus Dresden nannte die Entscheidung der Stadt "das falsche Signal".

Stand: 28.09.2021, 13:07