Kulturschaffende schreiben Brief an NRW-Regierung

Symbolgrafik Kulturnachrichten: Ein Megaphon und der Schriftzug #KULTURNACHRICHTEN

Kulturschaffende schreiben Brief an NRW-Regierung

170 Kulturschaffende aus Nordrhein-Westfalen haben einen offenen Brief an die Landesregierung und das Kulturministerium unterzeichnet.

Sie fordern darin, dass bei den Corona-Soforthilfeprogrammen für Kulturschaffende nachgebessert wird. Es sei klar gewesen, dass das bereitgestellte Geld nur für einen Bruchteil der AntragstellerInnen reichen würde.

Das Problem habe die NRW-Regierung ignoriert und stattdessen auf die Landesmittel für Selbstständige verwiesen. Diese Mittel seien aber zweckgebunden für Betriebsausgaben verwendbar - und nicht für die persönliche Lebensführung. Für die meisten Kulturschaffenden bedeute dies, dass sie finanziell vor dem Nichts stehen.

Stand: 16.04.2020, 16:58