Landschaftsverband Westfalen-Lippe kritisiert Kulturgesetzbuch

Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, LWL-Kulturdezernentin.

Landschaftsverband Westfalen-Lippe kritisiert Kulturgesetzbuch

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat das neue NRW-Kulturgesetzbuch kritisiert.

Die Kulturdezernentin des Verbands, Barbara Rüschoff-Parzinger, sagte, der Mehrwert im Vergleich zum Kulturfördergesetz bleibe unklar. Insbesondere sei eine Chance vertan worden, die Förderung von Kultur im ländlichen Raum innovativer und experimentierfreudiger zu denken. Der Landtag in Düsseldorf hatte das Kulturgesetzbuch mit großer Mehrheit verabschiedet. Darin werden erstmals alle rechtlichen Regelungen und Gesetze mit Bezug zur Kultur in einem zentralen Werk gebündelt. Die Rahmenbedingungen für Künstlerinnen und Künstler sollen damit verbessert werden.

Stand: 26.11.2021, 16:13