Massive Kritik an Extinction-Rebellion-Gründer

Extinction Rebellion Mitbegründer Roger Hallam bei der Demonstration der Umweltbewegung in London 2018

Massive Kritik an Extinction-Rebellion-Gründer

Der britische Gründer der Umweltbewegung "Extinction Rebellion", Roger Hallam, hat den Holocaust als fast normales Ereignis bezeichnet.

Millionen von Menschen seien regelmäßig umgebracht worden, sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Der Holocaust sei für ihn nur ein weiterer Scheiß in der Menschheitsgeschichte.

Hallams Äußerungen stoßen auf scharfe Kritik in Deutschland. Der Ullstein Verlag stoppte heute die Auslieferung seines neuen Buches, das nächste Woche erscheinen sollte. Bundesaußenminister Heiko Maas schrieb auf Twitter, dass der Holocaust einzigartig unmenschlich gewesen sei. Extinction Rebellion Deutschland distanzierte sich von Roger Hallam. Er sei bei der Bewegung in Deutschland nicht mehr willkommen.

Stand: 20.11.2019, 19:22