Kritik an geplanter Änderung des Denkmalschutzgesetzes

Demonstration gegen neues Denkmalschutzgesetz in NRW

Kritik an geplanter Änderung des Denkmalschutzgesetzes

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Steffen Skudelny, kritisiert die geplante Änderung des Denkmalschutzgesetzes.

Dem WDR hat er gesagt, dass es in Nordrhein-Westfalen wenige Denkmale gebe im Vergleich zu anderen Bundesländern. Dieses geplante Gesetz schwäche den niedrigen Bestand nun, statt ihn zu stärken.

So viel Kritik an einem Gesetzesvorhaben habe es in diesem Fachbereich noch nicht gegeben. Am Mittwoch (01.12.2021) hatte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Nordrhein-Westfalens Bauministerin Ina Scharrenbach eine Petition übergeben. Darin fordern 23.000 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, die geplanten Änderungen des Denkmalschutzgesetzes zu überdenken.

Stand: 02.12.2021, 10:00