Gestohlener Kolumbus-Brief kehrt in den Vatikan zurück

Gestohlener Kolumbus-Brief kehrt in den Vatikan zurück

Ein aus dem Vatikan gestohlenes Dokument über die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus kehrt am Donnerstag in die Vatikanische Bibliothek zurück.

Es handelt sich um eine lateinische Fassung des Berichts, den der Entdecker 1493 an König Ferdinand und Königin Isabella von Spanien schickte. Der Brief war zu einem unbekannten Zeitpunkt aus dem Vatikan gestohlen und durch eine Kopie ersetzt worden. 2004 tauchte er in den USA auf und wurde dort von einem Sammler in Atlanta gekauft. Der Diebstahl wurde dann 2017 vom US-Ministeriums für Innere aufgeklärt. Die Witwe des zwischenzeitlich verstorbenen Sammlers willigte in die Rückgabe des Briefs an den Vatikan ein.

Stand: 13.06.2018, 15:08