Kölner Musikpreis für Künstler Wolfgang Voigt

Wolfgang Voigt

Kölner Musikpreis für Künstler Wolfgang Voigt

Der erstmals vergebene Holger Czukay Preis für Popmusik der Stadt Köln geht an den Musikproduzenten und Künstler Wolfgang Voigt.

Er erhalte den mit 15.000 Euro dotierten Hauptpreis für seine elektronische Musik ganz eigener Prägung, teilte die Stadt am Mittwoch (11.09.2019) mit. Der 1961 geborene Voigt habe Generationen von Musikerinnen und Musikern im Bereich elektronische Musik beeinflusst, erklärte die Jury.

Voigt arbeitet unter Künstlernamen wie Mike Ink, Studio 1 und GAS. Mit dem Label und Vertrieb "Kompakt", das er mitbegründete, sei ein international beachtetes Netzwerk entstanden, das von der Kölner Innenstadt aus als Lebens-, Produktions- und Arbeitsstätte betrieben werde.

Den Ehrenpreis erhält der Mitgründer der Kölner Band "Can", Irmin Schmidt. Der 1937 geborene Schmidt sei eine "echte Ikone der experimentellen Rock- und Popmusik", der Musikgeschichte geschrieben habe. Zudem komponierte er die Musik zu über 30 Film- und Fernsehproduktionen, schrieb eine moderne Oper und veröffentlichte avantgardistische Klaviermusik. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will die Auszeichnungen am 31. Oktober im Kölner Club "Gebäude 9" überreichen.

Stand: 11.09.2019, 19:08