KMK und Philologenverband: Abitur nicht in Gefahr

Stühle stehen in einem Klassenzimmer in einer Grundschule auf den Tischen

KMK und Philologenverband: Abitur nicht in Gefahr

Trotz der Corona-Krise schließt die Präsidentin der Kultusministerkonferenz eine Wiederholung des Schuljahrs aus.

Stefanie Hubig sagte den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland", das Schuljahr werde auf jeden Fall gewertet. Auch das Abitur sieht sie nicht in Gefahr. Falls Abschlussprüfungen gar nicht durchgeführt werden könnten, hätten sich die Kultusminister bereits auf Sonderregeln geeinigt.

Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-Kitzing, äußerte sich ähnlich. Sie sagte, zur Not ließen sich die Noten auch aus vorangegangenen Klausurleistungen berechnen. Abiturprüfungen seien nicht zwingend.

Stand: 24.03.2020, 09:33