Museum in Kleve erhält große Schenkung

Stand: 01.07.2022, 18:18 Uhr

Das Museum Kurhaus Kleve hat rund 1200 Werke des Bildhauers Ewald Mataré geschenkt bekommen.

Es handele sich um Skulpturen, aber auch um Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde aus allen Schaffensperioden, teilte das Museum mit. Außerdem umfasse die Schenkung Tagebücher und Einrichtungsstücke aus Matarés Atelier. Die Neuzugänge sollen 2024 erstmals ausgestellt werden. Ewald Mataré wurde 1887 in Aachen geboren und zählt zu den bedeutenden Bildhauern der Klassischen Moderne in Deutschland. Er schuf unter anderem die Bronzetüren für das Südportal des Kölner Doms.