Kleist-Preis für Schweizer Schriftstellerin Ilma Rakusa

Ilma Rakusa

Kleist-Preis für Schweizer Schriftstellerin Ilma Rakusa

Der Kleist-Preis geht in diesem Jahr an die Schweizer Schriftstellerin Ilma Rakusa.

Das teilte die Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft in Köln mit. Die geborene Kosmopolitin sei Dichterin, Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin, Kritikerin und polyglotte Intellektuelle in einer Person. Mit ihren Gedichten und ihrer Prosa zähle sie zur europäischen Avantgarde. Rakusa wurde 1946 geboren und wuchs in Budapest, Ljubljana, Triest und Zürich auf. Ihre Mutter ist Ungarin, ihr Vater Slowene. Der Kleist-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Er wird am 24. November in Berlin übergeben.

Stand: 09.05.2019, 11:01