Kirchenvertreter diskutieren über Öffnung für die Kunst

Die Basilika Sainte Madeleine de Vezelay

Kirchenvertreter diskutieren über Öffnung für die Kunst

Kirchenvertreter, Studierende und Künstler diskutieren aktuell in Frankreich darüber, wie Gotteshäuser für die Kunst geöffnet werden können.

Laut Berichten der Zeitung "Le Croix" sind die rund 60 Teilnehmer erstmals zu einer Tagung in der berühmten Wallfahrtsbasilika von Vezelay zusammengekommen.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Institut Catholique Paris und der Französischen Bischofskonferenz. Kirchen könnten Künstlern als Schaufenster dienen und zugleich Menschen verschiedenster Anschauungen anziehen, heißt es aus Teilnehmerkreisen. Einige kritisieren allerdings, dass Kirchen die Reaktion des Publikums fürchteten und dass es manchen Künstlern an Sensibilität für die Spiritualität des Ortes mangele.

Stand: 12.07.2019, 09:51