Studie: Kirchlicher Glaube immunisiert gegen Rechtsextremismus

Dach einer Kirche mit Kreuz

Studie: Kirchlicher Glaube immunisiert gegen Rechtsextremismus

Nach einer Studie der Universitäten Bern und Leipzig trägt kirchlicher Glaube dazu bei, gegen Rechtsextremismus zu immunisieren.

Das lasse sich insbesondere im Osten Deutschlands nachweisen. Aberglaube gehe dagegen in ganz Deutschland häufig mit rechtsextremen Einstellungen einher, so die Wissenschaftler. Wer kirklich aktiv sei, für den seien Nächstenliebe und Toleranz höchstes Gebot, deshalb werde von ihnen deutlich seltener das Kreuz bei der AfD gemacht als bei Menschen, die mit der Kirche nichts zu tun haben. Allerdings seien im Osten Deutschlands nur 20 Prozent der Menschen überhaupt konfessionell gebunden.

Stand: 04.03.2020, 18:54