Kinowerbung geht global durch die Decke

Besucher im Kinosaal

Kinowerbung geht global durch die Decke

Während die Kinowerbung in Deutschland mit Einbußen kämpft, wird andernorts mit steigenden Einnahmen gerechnet - insbesondere in China.

Wie die Marketingagentur WARC meldet, könnten die weltweiten Ausgaben für Kinospots in diesem Jahr 4,6 Milliarden US-Dollar erreichen. Gegenüber dem Vorjahr wäre das ein Plus von knapp sieben Prozent. China ist inzwischen der größte Markt für Kinowerbung - das Land trägt nach Angaben der Agentur allein mit knapp 90 Prozent zu deren globalen Wachstum bei. Neben Deutschland bleiben den Erwartungen zufolge auch andere Länder hinter den Vorjahreseinnahmen zurück.

Stand: 23.08.2019, 16:46