Düsseldorfer Gericht soll Namensrechte um "Kiesgruben"-Festival klären

Das Oberlandesgericht in Düsseldorf

Düsseldorfer Gericht soll Namensrechte um "Kiesgruben"-Festival klären

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht verhandelt heute (23.7.2019) über die Namensrechte am "Kiesgruben"-Festival.

Das Open-Air mit elektronischer Musik findet seit 1996 in Neuss statt und ist international bekannt. Das ausrichtende Event-Unternehmen will es künftig in Duisburg ansiedeln. Über die Rechte am Namen "Kiesgrube" streitet es mit einem Gastro-Unternehmen, das seit einigen Jahren an dem Festival beteiligt ist. Auch die Pächterin des Geländes in Neuss pocht als ursprüngliche Veranstalterin auf das Recht an dem Namen.

Stand: 23.07.2019, 08:08