Kiesgruben-Festival darf auch anderswo stattfinden

Junge Erwachsene tanzen bei Sonnenuntergang, einige halten Getränke

Kiesgruben-Festival darf auch anderswo stattfinden

Im Prozess über die Namensrechte am Kiesgruben-Festival haben die Richter eine Vorentscheidung getroffen.

Laut der Nachrichtenagentur dpa hängt der Name Kiesgrube nach Meinung der zuständigen Richter nicht am ursprünglichen Ort des Festivals - dem Kiesgrubengelände "Am Blankenwasser" in Neuss. Demnach dürfte die Kiesgruben-Event GmbH ihre Veranstaltungen mit Star-DJs der Elektro-Musik auch an anderen Orten abhalten. Dagegen klagen zwei frühere Veranstalter. Offiziell wird das Urteil am Montag (29.7.) verkündet.

Stand: 23.07.2019, 18:42