Japanische Kaiserin wird Ehrenmitglied bei Jugendbibliothek

Japanisches Kaiserpaar Akihito und Michiko.

Japanische Kaiserin wird Ehrenmitglied bei Jugendbibliothek

Die japanische Kaiserin Michiko wird Ehrenmitglied der Stiftung Internationale Jugendbibliothek.

Nach den Schriftstellern Erich Kästner und Astrid Lindgren ist sie die dritte Person, der diese Ehre zuteil wird. Zur Begründung heißt es, die Kaiserin habe Gedichte des japanischen Lyrikers Michio Mado ins Englische übertragen und ihn so einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Seit über dreißig Jahren sei die Kaiserin der internationalen Kinder- und Jugendliteratur verbunden. Die Internationale Jugendbibliothek in München ist die weltweit größte Bibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur. Seit ihrer Gründung 1949 wurde sie zu einem international anerkannten Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur ausgebaut.

Stand: 01.02.2019, 14:14