Zurückgetretener Direktor des Jüdischen Museums bekommt Unterstützung

Der Direktor des Jüdischen Museums Berlin, Peter Schäfer vor dem Daniel Libeskind Bau des Museums in Berlin

Zurückgetretener Direktor des Jüdischen Museums bekommt Unterstützung

Der als Direktor des Jüdischen Museums in Berlin zurückgetretene Judaistik-Professor Peter Schäfer bekommt Unterstützung von 45 jüdischen Gelehrten aus Israel, Europa und den USA.

In einem offenen Brief schreiben sie, der Vorwurf, Schäfer setze sich nicht gegen Antisemitismus ein, sei ungerechtfertigt und schockierend. Man sei zutiefst besorgt über die zunehmende Zensur der Meinungsfreiheit. Schäfer war zurückgetreten nachdem es Streit um eine angeblich zu israel-kritische Haltung des jüdischen Museums gegeben hatte.

Stand: 19.06.2019, 15:39