Jüdisches Zentralarchiv wiedereröffnet

Josef Schuster (l), Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und Ittai Joseph Tamari, Leiter des Zentralarchivs zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland, stehen vor Beginn der Einweihung in den Räumlichkeiten des Archivs.

Jüdisches Zentralarchiv wiedereröffnet

Das Zentralarchiv zur Geschichte der Juden in Deutschland ist in Heidelberg wiedereröffnet worden.

Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, sagte beim Festakt, das Archiv sei von zentraler Bedeutung um sich der eigenen Vergangenheit zu vergewissern und Vorurteilen entgegen zu wirken. Schwerpunkt der Sammlung sind Unterlagen, die den Neubeginn des jüdischen Lebens in Deutschland nach dem Holocaust dokumentieren. Das Zentralarchiv ist in größere Räume umgezogen, in denen die historischen Dokumente jetzt auch digitalisiert werden sollen.

Stand: 14.09.2021, 14:25