Josef Schuster

Schuster: Documenta hat "kühnste Albträume" übertroffen

Stand: 11.08.2022, 13:04 Uhr

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland kritisiert weiter die Documenta.

Josef Schuster richtet wegen der antisemitischen Kunstwerke auf der "documenta fifteen" schwere Vorwürfe gegen maßgebliche Politikerinnen und Politiker. Entgegen einer Zusicherung von Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) in einem Gespräch im Mai seien bei der Kasseler Kunstausstellung eindeutig antisemitische Bilder aufgetaucht. Schuster sagte dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland", der Antisemitismus bei der Kunstausstellung habe seine "kühnsten Albträume übertroffen". Vielleicht sei Roth "zu blauäugig" gewesen und "hintergangen worden".