Rassismusvorwürfe: Sohn Ethan verteidigt John Wayne

Eine Steintafel zeigt mit der Aufschrift "John Wayne Airport - Orange County".

Rassismusvorwürfe: Sohn Ethan verteidigt John Wayne

In die Rassismusdebatte um Western-Legende John Wayne hat sich dessen Sohn Ethan eingeschaltet.

Die Demokraten im kalifornischen Bezirk Orange County hatten gefordert, den dortigen John-Wayne-Flughafen umzubenennen. Anstoß war ein Interview des Schauspielers aus dem Jahr 1979, in dem der Hollywood-Star von der "Überlegenheit der Weißen" gesprochen hatte.

Ethan Wayne sagte dem US-Portal TMZ, es sei ungerecht, seinen Vater auf der Grundlage eines einzigen Interviews zu beurteilen. Er sei kein Rassist gewesen, habe jeden als Individuum gesehen und in keiner Weise eine "weiße Vorherrschaft" unterstützt.

Stand: 30.06.2020, 11:14