Jeremy Irons: Statement zum Berlinale-Auftakt

Ein Mann, ganz in weiß gekleidet, blickt auf ein Papier auf einem Tisch und packt sich an den Hinterkopf.

Jeremy Irons: Statement zum Berlinale-Auftakt

Jury-Präsident Jeremy Irons hat sich zu Beginn der Berlinale gegen die Unterdrückung von Frauen und für sexuelle Selbstbestimmung ausgesprochen.

Mit seiner Erklärung wolle er frühere Äußerungen klarstellen und hoffe, dass sie nicht vom weiteren Festivalgeschehen ablenkten, sagte der 71-Jährige bei der Vorstellung der Jury. Der britische Schauspieler war wegen älterer Äußerungen zum Umgang mit Frauen kritisiert worden.

Irons warnte davor, politische Maßstäbe bei der Bewertung der Filme durch die Berlinale-Jury anzulegen. Story und Schauspieler stünden im Mittelpunkt. Das Festival startet am Abend mit der Buchverfilmung "My Salinger Year".

Stand: 20.02.2020, 18:16