Jean-Paul-Preis an Ursula Krechel

Die Schrifstellerin Ursula Krechel

Jean-Paul-Preis an Ursula Krechel

Die Lyrikerin und Romanautorin Ursula Krechel erhält in diesem Jahr den Jean-Paul-Preis des Freistaats Bayern.

Krechels schreibt Theaterstücke, Essays, Gedichte und Romane. In "Geisterbahn" erzählt sie die Geschichte einer Sinti-Familie aus ihrer Heimatstadt Trier. In "Landgericht" schreibt sie über einen jüdischen Richter, der nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem Exil nach Deutschland zurückkehrt.

Die Jury lobte, in ihren Büchern schildere Krechel die Anfangsjahre der Bundesrepublik mit großer Empathie für die Verleumdeten, die Geflohenen und die Entrechteten. Ihre Literatur leiste unverzichtbare Erinnerungsarbeit. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert.

Stand: 11.11.2019, 15:34