Klima-Aktivistinnen der Gruppe "Letzte Generation" sitzen im Kulturzentrum "Fabbrica del Vapore" vor einem mit Mehl beworfenen Auto-Kunstwerk des Künstlers Andy Warhol.

Italien warnt vor teureren Tickets wegen Klima-Aktivisten

Stand: 21.11.2022, 08:02 Uhr

Italiens Kulturminister hat nach den zurückliegenden Protestaktionen von Klima-Aktivisten an Gemälden und Kunstwerken vor höheren Eintrittspreisen gewarnt.

Der Minister erklärte in Rom, die sinnlose und unbegründete Gewalt an Bildern, Installationen und Werken veranlasse zu sofortigen Maßnahmen. Diese Eingriffe stellten erhebliche Kosten dar, weshalb mit einer Erhöhung der Eintrittspreise zu rechnen sei.

Auch in Italien hatten Aktivisten der sogenannten Letzten Generation in Museen auf die Zerstörung der Umwelt aufmerksam gemacht. Am Donnerstag bewarfen sie einen in Mailand ausgestellten Sportwagen mit Mehl, den der US-amerikanische Popart-Künstler Andy Warhol Ende der 1970er bemalt hatte.