Internationaler Literaturpreis an mexikanische Autorin Melchor

Buchcover: "Saison der Wirbelstürme" von Fernanda Melchor

Internationaler Literaturpreis an mexikanische Autorin Melchor

Der Internationale Literaturpreis 2019 geht an die mexikanische Autorin Fernanda Melchor und die Übersetzerin Angelica Ammar - für den Roman "Saison der Wirbelstürme".

Zur Begründung heißt es, Melchor habe "den Roman der Armut im Globalkapitalismus des 21. Jahrhunderts" geschrieben. Angelica Ammar habe in ihrer Übersetzung die vielen Herausforderungen des Originals mit großer Eleganz bewältigt. "Saison der Wirbelstürme" thematisiert das Leben in der mexikanischen Provinz, das von Drogenhandel und Gewalt geprägt ist - vor allem gegen Frauen. Der Internationale Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt in Berlin und der Stiftung Elementarteilchen ist mit 35.000 Euro dotiert.

Stand: 19.06.2019, 08:03