Immaterielles Kulturerbe: Bewerbungsrunde NRW startet

Bunte Figuren mit überdimensionierte Köpfen in einer Menschenmenge

Immaterielles Kulturerbe: Bewerbungsrunde NRW startet

Die neue Bewerbungsrunde für die Aufnahme in das Landesinventar des Immateriellen Kulturerbes in Nordrhein-Westfalen hat begonnen.

Wie das Kulturministerium am Dienstag (06.04.2021) mitteilte, können sich Gemeinschaften und Gruppen, die lebendige Traditionen pflegen und praktizieren, bis Ende November diesen Jahres bewerben. Gemeinsam mit einer Expertenjury trifft das Ministerium die Auswahl auf der Basis bundeseinheitlicher Kriterien.

Das Landesinventar NRW umfasst inzwischen zwölf Kulturformen - unter anderem die Bolzplatzkultur, das Brieftaubenwesen und den Rheinischen Karneval. Im vergangenen Jahr kamen das Steigerlied und die Trinkhallenkultur im Ruhrgebiet hinzu.

Tanz und Flößerei soll UNESCO-Welterbe werden

WDR 3 Resonanzen 06.04.2021 08:28 Min. Verfügbar bis 06.04.2022 WDR 3


Download

Stand: 06.04.2021, 16:42