Hunderte Ausgrabungsfunde in Belgien beschlagnahmt

Symbolbild: Hände pinseln einen archäologischen Fund ab.

Hunderte Ausgrabungsfunde in Belgien beschlagnahmt

Ermittler haben Hunderte Kulturschätze einer heimlichen Ausgrabung von einem Kunstsammler in Belgien zurück nach Italien geholt.

Den Angaben der Polizei zufolge handelt es sich um rund 780 Stücke, deren Marktwert zusammen auf elf Millionen Euro geschätzt wird. Die Sammlung stamme von einer illegalen Ausgrabung in Apulien im Süden Italiens.

Die Funde sollen europaweit ausgestellt worden sein, etwa in Genf und Paris. Der Belgier wurde wegen Hehlerei und illegaler Ausfuhr angezeigt.

Stand: 18.06.2021, 13:59