Hohenzollern-Prinz versucht Wogen zu glätten

Georg Friedrich Prinz von Preußen

Hohenzollern-Prinz versucht Wogen zu glätten

Im Streit um die geforderte Rückgabe von Kunstschätzen versucht der Chef des Hauses Hohenzollern die Wogen zu glätten. Georg Friedrich Prinz von Preußen hat sich jetzt zum erst mal selbst geäußert.

Er sagte, den von Medien geschilderten Streit mit den Behörden gebe es so nicht: man verhandle seit fünf Jahren sehr sachlich-konstruktiv. Und er trat dem Eindruck entgegen, die Nachfahren des letzten deutschen Kaisers kämpften gegen den Staat. Im Streit um die besonders umstrittene Forderung nach einem Wohnrecht der Hohenzollern-Familie in mehreren Schlössern deutet der Prinz Kompromissbereitschaft an: daran würden die Gespräche mit dem Bund und dem Land Brandenburg nicht scheitern.

Stand: 09.10.2019, 08:36