Hohenschönhausen: Direktor plant neue Führungen

Hohenschönhausen: Direktor plant neue Führungen

Der neue Direktor der zentralen Gedenkstätte für die Stasiopfer in Berlin will die Führungen im Umfeld der ehemaligen Haftanstalt Hohenschönhausen ausbauen.

Der Historiker Helge Heidemeyer sagte der Deutschen Presse-Agentur, künftig solle es neben Rundgängen in dem ehemaligen Stasi-Gefängnis auch mehr Touren durch das einstige Sperrgebiet rund um das Gebäude und durch das frühere Haftkrankenhaus geben. Außerdem würden Zellen mit elektronischen Medien ausgestattet. Heidemeyer hatte die Leitung Anfang des Monats übernommen. In Hohenschönhausen hatte die DDR-Staatssicherheit bis 1989 mehr als 11.000 Menschen inhaftiert.

Stand: 17.09.2019, 09:42