Deutsche Hörbuchpreise für herausragende Sprecherleistungen

Die Schauspielerin Eva Meckbach und der Schriftsteller und Sprecher Gert Heidenreich

Deutsche Hörbuchpreise für herausragende Sprecherleistungen

Die ersten Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises stehen fest.

Als beste Interpretin wird die Schauspielerin Eva Meckbach für ihre Lesung des Romans "Deutsches Haus" ausgezeichnet. Als bester Interpret wird der Schriftsteller Gert Heidenreich geehrt. Er hat den Roman "Was vom Tage übrig blieb" von Kazuo Ishiguro eingelesen. Den Preis für das beste Sachhörbuch teilen sich Sabeeka Ganghee-Well und Hans Well für ihr Stück "Rotes Bayern - Es lebe der Freistaat!". Jede Kategorie des Hörbuchpreises ist mit 3.333 Euro dotiert, weitere Preisträger werden am Donnerstag (14.02.2019) bekannt gegeben. Die Verleihung aller Auszeichnungen findet am 29. März zur Eröffnung der Litcologne im Funkhaus des WDR in Köln statt.

Stand: 07.02.2019, 10:00