Münchner Hochschule erforscht jüdische Musikkultur

Außenansicht: Hochschule für Musik und Theater in München

Münchner Hochschule erforscht jüdische Musikkultur

Die jüdische Musikkultur soll an der Hochschule für Musik und Theater in München künftig einen besonderen Stellenwert einnehmen. Wie die Hochschule am Dienstag (03.03.2020) mitteilte, werde man dazu am 30. März das Ben-Haim-Forschungszentrum eröffnen.

Es soll das jüdische Musikleben im süddeutschen Raum erforschen. Ein Schwerpunkt sollen Biografien und Werke jüdischer Musiker und Komponisten während des Nationalsozialismus sein.

Der Dirigent und Komponist Paul Ben-Haim hat 1920 die Musikhochschule absolviert. 1933 emigrierte er nach Palästina und wurde als Komponist und Dirigent einer der Gründerväter des israelischen Musiklebens.

Stand: 03.03.2020, 18:54