Haus der Kunst schmeißt Ai Weiwei raus

Ai Weiwei bei einer Pressekonferenz in Düsseldorf

Haus der Kunst schmeißt Ai Weiwei raus

Der chinesische Künstler Ai Weiwei ist wegen einer unangemeldeten Aktion aus dem Münchner Haus der Kunst verwiesen worden.

Ai hatte unter anderem die Karten der Besucher abgerissen, um Sparmaßnahmen des Hauses zu kritisieren. Der Geschäftsführer stellte ihn zur Rede und forderte ein Ende der Aktion.

Ai erklärte am Wochenende, Mitarbeiter des Hauses, die von Entlassungen bedroht seien, hätten ihn zu der Aktion eingeladen. Er kritisierte, die Museumsleitung kaufe teure Kunstwerke für Ausstellungen ein, während Angestellte mit niedrigen Einkünften entlassen werden sollten. Die grüne Bundestagsabgeordnete Margarete Bause nannte den Rausschmiss Ais aus dem Haus der Kunst eine "unglaubliche Blamage".

Stand: 15.09.2019, 17:13