Opernregisseur Harry Kupfer tot

Opernregisseur Regisseur Harry Kupfer raucht während der Pause der Fotoprobe der Händel-Oper "Poros" in einem Innenhof der Komischen Oper

Opernregisseur Harry Kupfer tot

Der bedeutende deutsche Opernregisseur Harry Kupfer ist tot.

Das hat seine Agentur am Dienstag (31.12.2019) mitgeteilt. Demnach ist er bereits am Montag (30.12.2019) nach längerer Krankheit in seiner Heimatstadt Berlin gestorben.

Kupfer war über 20 Jahre lang Chefregisseur der Komischen Oper in Berlin. International wurde er 1978 mit seiner Bayreuther Inszenierung von Wagners "Der Fliegende Holländer" bekannt. Im Jahr danach folgte zusammen mit dem Dirigenten Daniel Barenboim "Der Ring des Nibelungen". Im Frühjahr war Harry Kupfer noch einmal nach Berlin an die Komische Oper zurückgekehrt: Mit einer Inszenierung von Händels Poro.

Harry Kupfer starb im Alter von 84 Jahren.

Stand: 31.12.2019, 12:17